BSiN-Forum  

Zurück   BSiN-Forum > Gäste: das Forum von Berner Sennenhunde in Not e.V. > Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge

Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge Diese Hunde sind in BSiN-Pflegestellen und suchen ein Zuhause!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2017, 13:20
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Günther · Berner Sennenhund Rüde · 9 Jahre alt

Günther

ist wohlbehalten bei BSIN angekommen, wir berichten in Kürze.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.09.2017, 13:30
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Tagebucheintrag vom 03.09.2017

Günther hat die Reise einigermaßen gut überstanden.
Er ist gestern um 22.30Uhr angkommen.
Die Reise war schon nicht leicht für Ihn, er wollte beim Übergabeort nicht in unser Auto steigen.
Aber das war ja auch verständlich.
Wir haben Ihn 40 Minuten überzeugen müssen.
Die weiche Matratze im Kofferraum fand er so gut, dass er Zuhause nicht mehr aussteigen wollte.

Dann hat Günther erstmal seinen kleinen Garten an der Leine erkunden dürfen.
Er hat auch gleich sein komplettes "Geschäft "verrichtet.
Da er noch völlig durch den Wind war, haben wir beschlossen das Aufeinandertreffen mit unseren Hunden auf den nächsten Tag zu verschieben.

Die erste Nacht hat Günther im Wintergarten und im großen Flur verbracht, wo er den Spiegel sehr interessant fand.
Gefressen hat er auch gleich und gesoffen.

Günther hat die ganze Nacht auf seinem Hundebett durchgeschlafen.
Morgens um 7 Uhr hat er uns schwanzwedelnd begrüßt - aber mit Abstand.
Er hat nicht reingemacht und sein Frühstück genossen.

Dann haben wir unsere Hündin zu Ihm in den Garten gelassen, kurzes Beschnüffeln und das war es.
Dann 15 Minuten später kam unser Rüde dazu - auch kurzes Beschnüffeln und gut.

Er bleibt sehr ruhig, ohne Knurren und geht den Beiden langsam aus dem Weg.
Es bringt Ihn nichts aus der Ruhe und er begegnet Allen freundlich.
Das Haus hat er auch ganz in Ruhe erkundet.
Er lässt sich streicheln, kommt aber noch nicht von sich aus.

Nur bei meinen Mann macht er da wohl eine Ausnahme.
Er folgt Ihm und legt sich in seiner Nähe ab und beobachtet ihn.



__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Geändert von BSiN Pflegestelle (05.09.2017 um 13:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2017, 20:57
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard AW: Günther · Berner Sennenhund Rüde · 9 Jahre alt









Wir sind alle so erleichtert!

Da Günni ja nicht so gut aussah, ging es gestern zur Klinik.
Erstmal durchchecken lassen.

Er hat geschwollene Ellenbogen und auch die Hüfte schmerzt etwas.

Trotz allem sehen seine Blutwerte gut aus und er scheint nur altersbedingte Schmerzen zu haben.
Er wird bis an sein Lebensende Schmerzmittel brauchen.

Nachdem er gestern das erste Mal Schmerzmittel erhalten hat, hatten wir heute einen völlig anderen Hund Zuhause.
Er fühlt sich sichtlich wohler und war den ganzen Tag sehr aktiv.
Hat mich beim Putzen in jeden Raum begleitet um sich dort genau um zu schauen.
Auch beim Spaziergang ging das Laufen viel besser.
Wir müssen Ihn jetzt etwas bremsen, damit er sich nicht übernimmt.

Günther liebt seine weiche Matratze, dort schmerzen die Ellenbogen wohl nicht so sehr.
Auch hat er heute nicht mehr geknurrt oder versucht zu schnappen.
So langsam fängt er an die Hand abzulecken und wedelt immer mehr mit seiner Rute.
Leider lässt unser Rüde den Günther nicht mehr den hintern Flur passieren.
Günther nimmt es einfach so hin und geht dort einfach nicht mehr hin.
Wenn ich dabei bin, geht es.
Günther hat sich eine Ecke im Esszimmer ausgesucht, wir haben dann seine Matratze dort platziert.
Dort verbringt er auch die Nacht und schläft tief und fest.
Noch hat Günni jeden Tag eine Pfütze im Haus hinterlassen, das werden wir aber auch noch in den Griff bekommen.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2017, 20:52
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Tagebucheintrag vom 08.09.2017

Hallo Zusammen

So sieht seit kurzem Günthers Tagesablauf aus :

Morgens um 5 Aufstehen und eine kleine Runde Gassi.
Dann wird sich nochmal für 2- 3 Stunden hingelegt.
So zwischen 8-9 gibt es Frühstück.
Um 10 gibt es dann eine größere Runde Gassi.
Wärend ich putze begleitet mich Günther überall hin.
Um 14 Uhr gibt es nochmal eine Gassirunde.
Nachmittags bleibt er ohne Probleme auch mal 2 Stunden alleine.
Gegen 19 Uhr ist dann die Abendrunde angesagt.
Darauf folgt das Abendbrot und seine Schmerzmittel.
So gegen 22-23 Uhr geht es dann eine letztes mal nach draußen. Danach ist Schlafenszeit.

Wir sind richtig zufrieden mit Günther, man hat das Gefühl das er von Tag zu Tag jünger wird.
Das Gassigehen ist für Ihn etwas Besonderes.
Da freut er sich immer riesig drauf und hüpft schon fast durch den Flur wenn wir die Leine holen.
Er geht immer stramm vorweg, am Anfang mit Zugkraft, die aber schnell nachlässt.

Er fängt jetzt auch an, immer mehr zu schnuppern, was er am Anfang überhaupt nicht gemacht hat.

Und Günther ist Stubenrein. Seit zwei Tagen kein Pippi mehr rein gemacht.

Gestern Abend haben er und mein Mann in der Stube auf dem Boden gelegen und Günther hat sich schön die Beine kraulen lassen.
Ihm fielen die Äuglein dabei zu.

So darf es ruhig weiter gehen
__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.09.2017, 21:51
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Tagebucheintrag vom 13.09.2017





Günni unser kleiner Filzkopf. Er macht sich prima.
Leider verträgt er die Schmerzmittel nicht, sein Magen - Darm wurden zu stark gereizt, dass wir am 11.9 nochmal in die Klinik mussten.
Nun bekommt er andere Medikamente, die er hoffentlich besser verträgt.

Ansonsten taut der Bär immer mehr auf. Er forderte zum Kraulen auf.
Bis jetzt dürfen wir nur am Kopf kraulen.
Günther ist ein Männerhund.
Er liegt immer bei meinen Mann egal wo.
Nachts schläft er neben Ihm am Bett.
Auch Spazierengehen möchte er auch lieber mit Ihm als mit mir.

In den Garten möchte er nicht so gerne, wird denken er hat Angst dort alleine gelassen zu werden.
Er ist sehr ruhig und andere Hunde interessieren Ihn nicht wirklich.
In der Klinik ist er einfach daran vorbei.

Günther ist einfach nur lieb und ruhig.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.09.2017, 09:40
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Tagebucheintrag vom 17.09.2017

Hier kommt ein erstes Profil von dem lieben Günther

WESEN: Lieb, sehr ruhig und ausgeglichen

GESUNDHEIT: Gut, bis leichte Altersschmerzen dem Alter entsprechend

GRÖßE UND GEWICHT: 42kg, Schulterhöhe ca. 67cm

FREMDE MENSCHEN: werden vorsichtig und freundlich begrüßt, oder ignoriert

FREMDE HUNDE: werden zum größten Teil ignoriert, oder vorsichtig leicht und kurz beschnuppert

ÄNGSTE: im Alltag keine festgestellt, möchte nur noch nicht überall berührt werden

ANDERE TIERE: Pferde ok, aufgeregt bei Schafen und Geflügel dabei händelbar

JAGDTRIEB: konnten keinen feststellen

LEINENFÜHRIGKEIT: manchmal zieht er anfangs leicht, läuft sonst schön mit, bleibt gerne öfter stehen

AUTOFAHREN: steigt gerne selbst ein und aus, wärend der Fahrt ruhig

ALLEINE BLEIBEN: haben bis 4 Stunden getestet, kein Problem, schläft mit großer Wahrscheinlichkeit.

FAZIT:
Günther ist ein sehr ruhiger gemütlicher Geselle.
Er ist stubenrein und Ihm genügen mehrerer kleine Spaziergänge.
Er zieht nicht an der Leine und läuft schön mit.
Er liebt es immer in der Nähe seines Herrchens zu liegen.
Wenn er gekrault werden möchte, fordert er es mit Kopf hinhalten auf.
Noch möchte er nicht überall angefasst werden - was sich aber von Tag zu Tag bessert.
Er liebt die Ruhe, andere Hunde stören Ihn nicht.
Leckerbissen aus der Hand nimmt er sehr vorsichtig, so lassen sich auch sehr einfach seine Schmerzmittel verabreichen.
__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.09.2017, 15:20
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.630
Standard Tagebucheintrag vom 21.09.2017

Hallihallo

Günther geht es super gut. Er fühlt sich super wohl.
Kein Knurren oder Abwehrreaktionen mehr.
Ganz im Gegenteil, er will immer mehr gekrault werden.
Legt seinen Kopf auf den Schoß und dann darf es los gehen.
Er hüpft wie ein Flummi wenn man die Leine holt.
Auch wird man freudig begrüßt, wenn man nach Hause kommt.

Die Spaziergänge fallen sehr gemächlich aus, lange möchte er nicht laufen.
In Ihm steckt ein Berner durch und durch.
Den " Ich bin halb verhungert und ich muss jetzt unbedingt das essen, was du da isst " Blick, hat er im Blut.
Auch zeigt er keinerlei Aggressionen unserem Schäferhund gegenüber, obwohl der ihn öfter umrämpelt - vor Aufregung.
Er nimmt es einfach hin.
Ein super lieber und jetzt auch schöner Berni




__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Berner Sennenhunde in Not e.V.