BSiN-Forum  

Zurück   BSiN-Forum > Gäste: das Forum von Berner Sennenhunde in Not e.V. > Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge

Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge Diese Hunde sind in BSiN-Pflegestellen und suchen ein Zuhause!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.06.2017, 15:28
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Olsen · Neufundländer - Mischling Rüde · 8 Jahre alt

Olsen ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .



Geändert von BSiN Pflegestelle (01.07.2017 um 22:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.06.2017, 15:37
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Tagebucheintrag vom 25.06.2017


Olsen ist wohlbehalten bei uns angekommen.

Er ist freudestrahlend reingekommen und hat sich erstmal umfassend umgesehen.
Er begegnet allen Menschen ausgesprochen positiv und anhänglich, ob Frauen, Männer, Kinder, allesamt werden gleich lieb begrüßt.

Streicheleinheiten fordert er mit Pföteln ein und kuschelt sich direkt an.

Allen Hunden begegnet er ausnahmslos freundlich, kann aber auch kurz über Knurren drohen, wenn ihm etwas nicht passt.
Bisher habe ich das bei einem unkastrierten Rüden beobachtet, der aber auch direkt weggegangen ist.

Zwei Hündinnen hat er freundlich begrüßt und auch die anderen Hunde findet er alle ok.


Größeres Interesse hat er allerdings an uns Menschen, er möchte gerne immer mitkommen und nichts verpassen.

Wenn er allerdings in einem Zimmer zurückbleiben muss legt er sich hin und schläft.
Sicherlich ist das auch noch der langen Anreise geschuldet, er ist etwas erschöpft, aber grundsätzlich fit und agil.

Er läuft die Treppe und Rampe problemlos, mit Parkettfußboden hat er ziemliche Probleme.

Ich gehe davon aus, dass er das Leben in einer Familie im Haus kennt, er gibt Pfote, sobald es Essen am Tisch gibt und bettelt.

Er hat einen sehr großen Appetit und lauert bei jedem Rascheln auf Essen.

Olsen geht gut an der Leine und auch am Halsband lässt er sich anfassen und geht dann mit.

Insgesamt ist er nicht so groß, wie es auf den ersten Fotos von ihm scheint.

Die Schulterhöhe ist 60cm und ich schätze sein Gewicht auf höchstens 40kg.

Morgen haben wir einen Termin beim Tierarzt, danach wissen wir mehr.








__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.06.2017, 18:48
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Tagebucheintrag vom 27.06.2017



Ich will kurz über unseren Tierarztbesuch berichten:
Olsen hat ganz tapfer im Wartezimmer gewartet (s. Foto) und hat die Untersuchung und die Blutabnahme ganz sicher gemeistert.
Danach gab es dann auch was Leckeres vom Doktor, das war das Spannendste am ganzen Tierarzttermin

...kurz gesagt: ihn schockt nichts.
Er ist super im Auto mitgefahren, hat schön gewartet vorm Aussteigen und hatte viel Geduld (wir mussten noch länger im Wartezimmer warten).

Er wiegt nur 34 kg, ich habe mich also leicht verschätzt


Seine Haut ist in einem nicht so tollen Zustand, er war auch zuvor mit Zecken übersät und hatte Hautmilben und Flöhe.
Auf Anraten des Tierarztes haben wir dann ein Bad mit einem Spezialshampoo genommen und er hat es sichtlich genossen (siehe Kopfbild)

Danach war er absolut ausgelassen und fröhlich, ist herumgehüft (soweit die alten Knochen das noch zuließen)
- und hat mich jodelnd dazu aufgefordert, bloß nicht aufzuhören, ihn zu beachten

Anschließend war er dann auch ziemlich müde und ist auf der Terrasse eingeschlafen (siehe Foto)

Ich kann nur sagen, dass er unfassbar süß und liebenswert ist und sofort alle Herzen erobert

Aber seht selbst:









__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.06.2017, 11:40
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Tagebucheintrag vom 30.06.2017


Olsen geht es ganz gut und hat seine Mädels voll im Griff

Wir haben nun unser Wohnzimmer komplett mit Teppichen ausgelegt, leider ist er nicht imstande auf Parkett zu laufen, ohne eine Grätsche zu machen.

Die Hinterbeine sind etwas steif und nicht so beweglich.

Grundsätzlich tobt er aber nach seinen Möglichkeiten herum und fordert immer wieder zum Streicheln und Rumalbern auf.

Er ist ein so witziger Junge

Auf unkastrierte Rüden reagiert er mit Imponieren und Drohknurren, ich denke das ist der späten Kastration geschuldet.

Er markiert mittlerweile recht viel hier, aber das liegt sicher an der Anwesenheit so vieler anderer Hunde.
Olsen lässt sich aber ganz gut durch Ansprache vom Markieren abhalten.

Ich denke, dass sein Gehör altersentsprechend nicht mehr 100prozentig ist.

Ab und zu habe ich das Gefühl, dass er mich nicht gehört hat, wenn ich ihn von hinten anspreche, aber sobald man dann etwas lauter spricht reagiert er auch.

Er ist sehr ruhig im Haus und kann gut schlafen und sich entspannen.

Das einzige schwerwiegendere "Problem" das wir derzeit haben ist seine Verfressenheit und Aufdringlichkeit, wenn wir versuchen in seiner Gegenwart zu essen.
Wir lösen das Problem derzeit damit, dass wir ihn vor die Tür setzen, wenn wir in Ruhe essen möchten.

Das funktioniert gut, er guckt dann durch die Glastür rein, ist aber auch dabei ganz entspannt und macht kein Theater, um wieder reinzukommen.

Ich konnte bisher keinen einzigen Fehler an Olsen finden und bin wirklich sehr glücklich, dass wir ihn retten konnten.

Er wird mit seiner positiven Ausstrahlung, seiner Lebensfreude und seinen Clowneigenschaften hoffentlich noch lange seine neue Familie bereichern.

Er ist einfach ein toller Hund.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.07.2017, 16:04
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Tagebucheintrag vom 05.07.2017

Hallo liebe Olsen-Fangemeinde ,

wir waren heute zum Friseur, der Tierarzt hatte angeraten Olsen scheren zu lassen, damit seine entzündeten Hautstellen besser zu pflegen sind und mehr Luft zur Heilung dran kommt.

Wir hatten bereits einiges an Unterfell herausgebürstet, aber letztendlich gab es einige Stellen seitlich und unterm Bauch, die nicht mehr zugänglich waren.

Die Teilschur war absolut notwendig laut Tierarzt und auch laut Hundefriseurin - so dass wir ihn jetzt besser pflegen können.

Was soll ich sagen: Olsen fand die ganze Prozedur spitze !

Er hat sich wieder mal ganz vorbildlich im Auto verhalten, ist einfach reinspaziert, hat sich auf den Tisch gelegt und die Dame machen lassen.

Er hat die Schur und das anschließende Bad sichtlich genossen und sich nach Strich und Faden von uns verwöhnen lassen (sein Kopf lag die meiste Zeit in meinen Armen während die Friseurin überall herumschnippeln und -rasieren durfte).

Als wir nach gut zwei Stunden fertig waren, ist er wieder ab ins Auto und nach Hause als wäre nichts gewesen.
Zuhause hat unsere Hündin nicht schlecht gestaunt über den frisch gewaschenen großen Bruder und die zwei sind außer Rand und Band über die Terrasse getobt.

Olsen hat das erste Mal seit seiner Ankunft ein Spielzeug geschnappt und hat es mir immer wieder vor die Füße geworfen und apportiert.

Er fühlte sich, glaube ich, wie neu geboren.
Und unsere Hündin hat sich nochmal mehr in ihn verliebt.

Die Friseurin war im Übrigen ebenfalls der Meinung, dass Olsens Kastration nicht sehr weit zurückliegt und das bestätigt meine Annahme.
Die Anwesenheit eines unkastrierten Rüden ist ihm nach wie vor gar nicht Recht und er markiert viel, wenn andere Rüden anwesend sind.

Ich habe mittlerweile alle Läufer und Teppiche auf glatten Flächen ausgerollt.

Olsen rutscht oft aus und tut sich dann sehr schwer, wieder hoch zu kommen.
Er hat auch nicht besonders viel Kraft in der Hinterhand und manchmal helfe ich ihm hoch.
Ich habe zwar nicht den Eindruck, dass er Schmerzen hat, aber kraftlos ist er zwischenzeitlich schon.

Ansonsten ist er immer noch einer der herzlichsten Hunde, die ich kenne......aber seht selbst:
















__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.07.2017, 16:14
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 10.606
Standard Tagebucheintrag vom 07.07.2017



Hier das erste Profil vom Olsen-Schatz:

Wesen: Olsen hat sich von Anfang an sehr gut an sein neues Leben hier angepasst.
Er kommt sehr gut mit unseren Hündinnen zurecht und ist zufrieden, wenn er inmitten aller dabei sein kann.
Er sucht die Nähe zu uns Menschen und liegt am Liebsten in unserer Nähe, geht aber auch alleine los, wenn er sich lösen muss oder sich was Interessantes abspielt.
Dass die Hündinnen da sind ist gut für ihn, aber kein Muss.
Er ist sehr menschenbezogen und freut sich über jeden Kontakt.

Gesundheit: Olsen hat Hautprobleme, die wir durch eine Schur und Wäsche mit Spezialshampoo versuchen in den Griff zu bekommen.
Seit seiner Ankunft hat sich die Haut bereits gut erholt, aber es gibt noch Stellen, die entzündet sind und deren Ursache noch unklar ist.
Dadurch bedingt schuppt die Haut stark.

Größe & Gewicht:
60cm, 34 kg

Fremde Menschen:
Bisher begegnet Olsen allen Menschen durchweg positiv und freudig erregt, es gab noch keinen Menschen, der ihm unheimlich vorkam.

Fremde Hunde: Olsen begrüßt fremde Hunde nicht zu aufdringlich, aber ausgesprochen freundlich.

Riecht oder sieht er einen unkastrierten Rüden, wird er motzig, droht und äußert seinen Unmut durch Knurrbellen.
Wie weit er sich auf eine Auseinandersetzung einlassen würde haben wir noch nicht getestet, da wir ihn bisher dem Stress nicht aussetzen wollten.

Ängste: Olsen hat seit seiner Ankunft nicht einmal irgendeine Angst gezeigt, alle Alltagsgeräusche und - gegebenheiten scheinen ihm bekannt zu sein, bzw. keine Angst zu machen.


Andere Tiere:
Olsen ist hier noch keinen anderen Tieren begegnet.

Jagdtrieb: Konnte bisher nicht festgestellt werden, er zeigt wenig Interesse an Vögeln auf dem Grundstück, in andere Situationen ist er bisher noch nicht gekommen.

Leinenführigeit und Co.:
Olsen läuft an der Leine gut mit und lässt sich auch am Halsband überall hinführen ohne Probleme.

Autofahren: Olsen ist bisher ohne Probleme in verschiedenen Autos mitgefahren.
Zunächst dauert es etwas bis er sich ablegt, aber nach 2-3 km liegt er und guckt nur nochmal nach dem Rechten, wenn angehalten wird.
Er versucht nicht im Auto herumzuklettern, sondern bleibt an seinem Platz.

Alleine bleiben: Olsen musste bisher nur in Gesellschaft mit ein-zwei Hündinnen alleine bleiben.
Ganz alleine war er noch nicht, daher kann das nicht beurteilt werden.

Fazit: Olsen ist ein liebenswerter Hund, der viel Zuwendung benötigt, die er auch immer wieder einfordert, wenn er in der Nähe seiner Menschen ist.

Seine absolute Lieblingsbeschäftigung ist Gestreicheltwerden, dicht gefolgt von Essen und Schlafen.

Er benötigt nicht sehr viel Auslauf, hier bewegt er sich nach seinem Ermessen, meistens sehr gemütlich und selten in einer schnelleren Gangart.

Es gab schon kurze Sequenzen von Spielaufforderung seinerseits, er scheint gerne zu apportieren, allerdings ist er leicht aus der Puste, wenn er sich schneller bewegt.

Olsen hat ein wahnsinnige Lebensfreude und ist immer gut drauf.

Er bringt nur gute Laune bei allen Menschen, die ihm begegnen.

Er scheint keine Fehler zu haben und ist einfach nur zum Liebhaben.
__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Berner Sennenhunde in Not e.V.