BSiN-Forum  

Zurück   BSiN-Forum > Gäste: das Forum von Berner Sennenhunde in Not e.V. > Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge

Gäste: Pflege-Tagebücher der BSiN-Schützlinge Diese Hunde sind in BSiN-Pflegestellen und suchen ein Zuhause!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2018, 12:55
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Michi · Berner Sennenhund Rüde · 1 Jahr alt

Michi

ist wohlbehalten bei BSiN angekommen, wir berichten in Kürze.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.02.2018, 13:15
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 11.02.2018

Nach der 1. gemeinsamen Nacht kommt hier mal ein kleiner Statusbericht.

Auto fahren kennt er entweder oder er fand es angenehm, er hat die ganze Zeit bis zu Hause (220 km) gelegen.
Ein Mal hat Michi kurz gewufft, den Rest der Fahrt hat er geschwiegen, also noch nicht einmal gejammert.

Zu Hause angekommen war das Aussteigen aus dem Auto auch kein Problem, bei leichtem Leinenzug und stimmlicher Aufmunterung stieg er aus.

Dann setzte jedoch der Fluchtreflex ein und nur meiner Hündin ist es vermutlich zu verdanken, dass er dann doch problemlos durch das Tor zum Garten gegangen ist.

Im Garten war dann erst mal Panik angesagt und wir brauchten gute 20 Minuten um Michi zu überreden mit mir ins Haus zu gehen.

Vor mir hatte er Angst, vor meinem Mann hatte er regelrecht Panik, da wollte er nur noch weg und da er das wegen der Leine nicht konnte, hat er den Kopf abgewandt und beschwichtigt ohne Ende.

Bei Männern hat er also ein deutlich größeres Problem als bei Frauen (mir).

Im Haus hab ich ihn dann ganz sanft an eine Wand bugsiert, damit ich ihm die Leine abnehmen kann. Auch hier zeigt er Fluchtreflex, lässt sich dann aber ableinen.

Dann haben wir ihn in Ruhe gelassen und er hat sich dazu entschieden in den Keller gehen zu wollen.
Es ist kein Keller im herkömmlichen Sinne, das Zimmer meines (Zieh-)Sohnes befindet sich dort.

Am Ende der Treppe hat er sich dann erst mal hingesetzt und beobachtet/gehorcht.
Ab und zu kam Michi nach oben, das haben wir gehört, dann ist er wieder runter.
So ging es den ganzen Abend, hoch, runter, neugierig aber zu ängstlich. Sobald wir uns bewegen ist er ............... pffftttttt..... weg.

Da ich nicht weiß, ob Michi evtl. an den Türen hochspringen wird, haben wir erst einmal alle Außentüren von innen abgeschlossen, aber da macht er keine Anstalten hoch zu springen.

Gegen 23.00 Uhr, glaube ich, kam er dann und hat sich einfach neben mich gelegt.
Rechts meine Hündin , links - in 1 m Abstand zu mir - Michi.

Er hat dann auch mal an mir/uns geschnuppert und so langsam durfte man ihn auch mal anfassen.
Wenn er nicht so viel Angst hätte, würde er das auch genießen, das sieht man.

Gefressen hat er gestern nicht viel, dazu war er zu gestresst, aber ein paar Brocken Trockenfutter hat er genommen.

Insgesamt waren wir gestern 3 x draußen zum Geschäfte verrichten und jedes Mal ging er zwar widerstrebend wieder mit ins Haus, aber es war keine so große Katastrophe wie mittags.

Als wir dann alle ins Bett sind, haben wir ihm überlassen, wo er schlafen möchte.
Michi hat sich entschieden zu meinem Sohn nach unten zu gehen und dort lag er auch ne Zeit lang direkt neben dem Bett, da wir alle geschlafen haben wissen wir aber nicht, ob er dort die ganze Nacht lag.

Er war auf jeden Fall nicht unruhig, sonst wäre ich wach geworden.

Heute morgen um 8 hat er dann zu meinem Sohn "gesagt", dass er doch bitte gerne mal in den Garten müsse - stubenrein ist er also auf jeden Fall.

Raus, Geschäfte verrichten, rein. Und heute Morgen kommt er bei meinem Sohn und mir auch deutlich näher, lässt sich langsam und zart anfassen, nur meinen Mann verbellt er.

Ich war dann vorhin mal 1/2 Stunde mit ihm im Garten, einfach mal schnuppern und die Welt anschauen.

Ich weiß jetzt, wie sich mein Garten anfühlt, wenn man im Galopp durchrennt.

Durch seinen permanenten Fluchtreflex ist "ordentlich an der Leine gehen" natürlich noch nicht möglich, aber das ist jetzt mal egal, er soll erst mal lernen wo er hier ist.

Da ich ihn so gar nicht einschätzen kann, bleibt er auch im Garten erst mal an der sicheren Leine.

Mein Mann geht jetzt mal eine Runde mit unserer Hündin, in der Zeit versuche ich Michi zu füttern.
Er ist entsetzlich dünn und sein Pflegezustand lässt etwas zu wünschen übrig.


__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.02.2018, 13:18
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 11.02.2018

Dann gibt es auch mal ein paar Fotos:

Ein Häufchen Elend gestern Abend



Heute schauen wir schon zuversichtlicher in die Welt




Nach der Gartenrunde kann Michi entspannt neben meinem Stuhl liegen und ich darf ihn auch am Kopf kraulen.



__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2018, 08:11
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 12.02.2018



Ich lasse Euch für heute Abend noch ein Gute-Nacht-Foto hier.

Heute ist Michi schon ein klein wenig mehr aufgetaut als gestern.
Er hat mich heute Morgen am Bett begrüßt und er kann auch schon verhalten mit dem Schwänzchen wedeln.

Wer weiß, was dieser junge Mann alles erlebt hat - oder vielleicht auch nicht erlebt hat.

Irgendwie scheint es mir, als ob er nicht auf viele Dinge geprägt wurde.
Was er kennt sind Staubsauger und Haushaltsgeräusche, die machen ihm nix aus.

Meinen Mann findet er noch immer nicht sehr vertrauenswürdig, da wird gebellt was das Zeug hält.

Schön aber, dass er dann schon zu mir kommt um Schutz zu suchen.

Mich findet er nämlich gut. Klar, ich bin ja auch der Futter-Gott.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.02.2018, 11:06
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 13.02.2018

Guten Morgen!

Ich kann auch heute vermelden, dass die Nacht ruhig war und Michi sich so langsam entfaltet. Heute Morgen hat er mich angesprungen als wir zum 1. Pipi-machen in den Garten gegangen sind.

Mit meinem Sohn (21) hat er gestern noch auf dem Boden liegend gekuschelt, mich findet er nach wie vor auch ganz gut aber meinen Mann noch immer nicht, vor ihm rennt er panisch davon.

Heute ist Tag 3 (abgesehen vom Einzugstag am Samstag), mal schauen was der Tag so bringt.





__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2018, 16:41
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 15.02.2018

Michi geht es gut.

Er begrüßt mich morgens ausgiebig am Bett und möchte beschmust und bekuschelt werden und er liegt tagsüber neben mir, wenn ich am Schreibtisch sitze.

Wenn ich in der Küche bin, dann benimmt er sich, wie jeder andere Berner auch, er legt sich direkt hinter mich, damit er ja nicht verpasst, wenn mir etwas runterfällt.

Im Garten hat er heute Morgen zum ersten Mal mit einem Kong Wubba gespielt, das war richtig schön zu sehen, wie er mit dem Teil im Maul durch den Garten geflitzt ist.

Leider ist er im Garten noch immer mit der Langlaufleine unterwegs, das möchte ich heute oder morgen mal ändern.
Von mir lässt er sich ja problemlos an- und ableinen, denn ohne Leine geht er nicht zurück ins Haus.

Sein Appetit ist gut, allerdings muss ich sein Trockenfutter etwas pimpen, das reine Trockenfutter mag er nicht.
Input und Output sind ok, wobei er für meine Begriffe zu oft Kot absetzt, aber ich hab das nicht mehr so genau auf dem Plan, wie das beim Junghund sein kann.
Das kann sich durchaus im Bereich des Normalen bewegen.

Vor meinem Mann hat er noch immer Angst.
Auch vor fremden Menschen, die werden verbellt.

Vorgestern und auch gestern musste er unvorhergesehen für kurze Zeit alleine bleiben, das klappt problemlos.
Bis 1 Stunde war er alleine und er sagt keinen Mucks.

Wenn etwas runterfällt und er erschrickt, dann läuft er davon, aber er ist nicht mehr so panisch und lässt sich von mir zurückrufen.
Dann kommt er auch und schaut sich die Situation genauer an.

So, fehlt noch was?
Heute regnet es auf den Schnee und draußen ist es eher nicht so schön.

Wir üben derweil Sitz und Platz im Wohnzimmer.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 19:15
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 03.10.2006
Beiträge: 11.134
Standard Tagebucheintrag vom 17.02.2018

Hallo zusammen,

gestern und heute waren wir mit Michi außerhalb unseres Geländes spazieren.
Von Leinenführigkeit hat Michi noch nie etwas gehört.

So dünn wie er ist, so kraftvoll kann er ziehen.




Dann hat er heute unseren Hundekumpel kennengelernt.

Mit ihm hatte er kein Problem, die Besitzerin wurde verbellt und er hat sich ihr nur mit langem Hals genähert, um das angebotene Leckerli zu nehmen.

Dann hat er sich schnell wieder aus dem Staub gemacht (wir waren im eingezäunten Garten mit den Hunden).

Heute ist Michi genau 1 Woche hier - meinen Mann findet er noch immer doof.

Von mir und meinem Sohn lässt er sich problemlos anfassen, er kuschelt mit uns und im Garten kommt er auch meistens angerannt, wenn ich ihn rufe.

Gute Voraussetzungen um den Rückruf zu üben.

Gerade liegt er neben mir und schläft.

Die Nächte verbringt er teilweise bei meinem Sohn neben dem Bett im Untergeschoss, teilweise liegt er vor unserem Schlafzimmer im Flur.

__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Berner Sennenhunde in Not e.V.