Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 02.04.2017, 19:21
BSiN Pflegestelle BSiN Pflegestelle ist offline
Mitglied BSiN-Forum
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 10.769
Standard AW: Tagebucheintrag vom 02.04.2017

Und hier kommt nun ein erstes wunderbares Profil vom dem süßen Reki-Flauschi!


Wesen: Reki ist ein freundlicher, aber schüchterner kleiner Kerl. Da er nicht gut sieht, ist er etwas schreckhaft. Reki lässt sich gern bestechen

und weiß sehr schnell, in welcher Jackentasche die Leckerchen aufbewahrt werden...

Gesundheit: Reki hat ein paar altersbedingte Gebrechen wie Arthrose und grauen Star, ist aber sonst gesund. Altersbedingt schläft er sehr viel

Größe & Gewicht: ca. 40cm & 15,4 kg

Fremde Menschen: Reki hat kein Problem mit Fremden, er bleibt aber im Hintergrund

Fremde Hunde: Bisher hat er nur unsere Beiden kennengelernt, mit ihnen kommt er gut zurecht.

Ängste: Anleinen kennt Reki nicht, dabei läuft er erst einmal weg. Staubsauger war kein Problem, ansonsten bisher keine Ängste aufgefallen.

Andere Tiere: Er hat unsere Katzen kennen gelernt, ignoriert sie oder knurrt, wenn es ihm zu viel wird.

Jagdtrieb: Bisher nicht feststellbar, da er sich im Moment nur im Garten aufhält; es dürfte aber auch schwer sein, mit den kleinen "Watschelbeinchen" etwas zu jagen.

Leinenführigkeit und Co.: Grundkommandos kennt Reki nicht. An der Leine gehen ist grundsätzlich möglich, er zieht nicht, aber er scheint es nicht zu kennen.

Bürsten lässt er sich, wenn man langsam und vorsichtig vorgeht.

Autofahren: Außer beim Abholen ist er bisher nur 1x mit dem Auto mitgefahren. Er war so aufgeregt, dass er hineingepieselt hat,

aber das lag wahrscheinlich nicht am Fahren, sondern einfach daran, dass er nicht verstand, warum er jetzt wieder "weg" musste.

Während der Fahrt kratzt er an den Türen und sucht nach einem Ausweg.

Alleine bleiben: kein Problem, er schläft dann einfach bzw. macht Matratzen-Hopping.

Fazit ... Reki ist ein lieber, süßer Opi, der aber mit Menschen bis jetzt noch nicht viel anfangen kann.

Er spricht fließend Hunde- und Katzensprache, frisst und schläft sehr gerne, und man hat das Gefühl, er genießt Wärme und weiche Bettchen.

Für Futter ist er dankbar, im Geschmack nicht wählerisch, insgesamt scheint er sehr anspruchslos und unkompliziert.

Manchmal wirkt er verwirrt, aber wir stellen ihn uns oft als 95-jährigen Menschenopa vor, den man aus seiner vertrauten Umgebung herausgerissen hat,

der würde wahrscheinlich auch nicht wesentlich anders reagieren.

Wir denken, er wird etwas Zeit brauchen, um sich auf alles einzustellen.

Bisher stört es ihn nicht, gestreichelt zu werden, aber er sucht auch nicht die Nähe des Menschen.
__________________
Jeder Euro nützt uns!

Berner Sennenhunde in Not e.V.
Senkelteichstr. 5 · 32602 Vlotho · Telefon 05733-95865

Spendenkonto 1166000 · Bank für Sozialwirtschaft · BLZ 37020500
BIC BFSWDE33XXX · IBAN DE04370205000001166000

Berner Sennenhunde in Not Schweiz
Tramstrasse 66 · CH-4142 Münchenstein · Telefon +41 (0)61 411 17 65
Spendenkonten:
PC-Konto 60-671790-5
oder
Berner Kantonalbank
IBAN: CH40 0079 0042 4878 5687 5 / SWIFT: KBBECH22

Sie können sich hier bewerben- oder unterstützen Sie diesen BSiN-Schatz mit einer Spende oder Patenschaft .


Mit Zitat antworten